Frei sein…

Frei sein! Ja, was bedeutet das für mich? Ich habe hier nun fast einen ganzen Monat nichts geschrieben. Warum? Das werd ich euch erklären.

Ich wollte mir bewusst eine Pause von allem nehmen. Warum? Weil dieses Jahr bis jetzt verdammt anstrengend für mich war. Ich zog mich aus allen Social Media Sachen zurück, traf mich seltener mit Freunden und befasste mich mit mir selbst. Dies wurde auch Zeit. Ich bin immer für jeden da, egal ob ich einen Schub grade habe oder sonst wie kränkel. Ich helfe wo ich nur kann oder besuche alte Damen um Ihnen ein bisschen zu zuhören und falls es klappt sie zum Lachen zu bringen. Das letzte halbe Jahr musste mein Körper und die Seele einiges aushalten. Zum Schluss hatte ich zu gar nichts mehr Lust. Vor die Tür gehen, nein danke. Meine Beziehung hat natürlich auch darunter gelitten, es war genauso für Ihn eine anstrengende Zeit, immerhin musste er meine Launen ertragen 😉

Heute geht es mir definitiv deutlich besser. Ich beschreibe die letzte Zeit unter dem Motto: Frei sein! Frei von allem Negativen, frei von allem Unnützen und frei von allem Stress. Anfangs konnte ich es nicht glauben, dass dies möglich wäre. Doch von Tag zu Tag viel es mir immer leichter nur auf mich zu achten. Wenn mein Körper nein sagte, dann hieß es auch nein, egal was mein Kopf sagte. Es gab kein Liken mehr bei Facebook von mir, genauso lud ich keine Bilder mehr auf Instagram oder Pinterest hoch. Mein privates Leben sollte auch Privat sein. Falls es nochmal so schlimm werden sollte, was ich nicht hoffe, werd ich dies genauso wieder machen. Es war definitiv die richtige Entscheidung.

Aber es war nicht alles schlimm. Unser neues Familienmitglied zog am 11 Mai bei uns ein. Neyla (Amidala vom kleinen Dörfchen) geboren am 08 März 2016, eine Leonberger Hündin aus Niederbusch. Link: http://www.leos-vom-kleinen-doerfchen.de

20160511_143522.jpg

Tag der Abholung

Neyla bereichert mein Leben total. Jeden Tag verliebe ich mich mehr in Sie. Ihre bloße Anwesenheit lässt mich einfach nur glücklich sein. Gesundheitlich konnte ich keine Verschlechterung merken, dies war ja in den letzten Monaten stetig der Fall. Das so ein kleines Mäuschen dies bei mir bewirkt, hätte ich nie für möglich gehalten. Zwei Wochen sind nun seit Ihrer Abholung vergangen und mit Sicherheit habe ich mehr als tausend Bilder und Videos von Ihr gemacht. Wir waren viel mit Ihr unterwegs, besuchten unsere Familien und gehen in eine Welpenschule. Leider hatte sie sich dort 2 verschiedene und seltene Parasiten eingefangen und die kleine kotete zum Schluss nur noch schleimiges Blut. Meine Mutter und Ich waren dann bei einer sehr netten Tierärztin. Link: http://www.kleintierpraxis-dormagen.de/ Neyla bekam mehrere Medikamente und eine Spritze. Seit gestern ist kein Blut mehr zu sehen. Unsere Tierärztin nahm mir die Angst, denn zum Schluss dachte ich wirklich das Neyla sterben könnte. In dem Moment war ich fertig mit den Nerven und weinte die ganze Zeit. Jetzt geht es Neyla endlich wieder gut und ich freue mich einfach nur darüber. Das Leben ist nicht immer nur beschissen, es passieren auch gute Dinge.

Ich habe ein Paar Bilder ausgesucht die ich gerne mit Euch teilen möchte.

20160511_18024420160512_15535320160512_18201820160512_18220220160513_180132

Und schon verliebt? 🙂 😉 Meine süße Maus ❤

So jetzt werd ich mich mal Bett fertig machen, denn morgen früh steht die nächste Tysabri Infusion an.

Bis bald!!!

Eure Sarah ❤

Advertisements