Krankengymnastik und andere Behandlungen

Ich gehe 2 mal die Woche zur Krankengymnastik und 1 mal in der Woche zur manuellen Lymphdrainage (1Std.). Die Lymphdrainage ist so toll. Ich fing vor 4 Monaten damit an und seitdem ist schon viel Wasser aus den Armen und den Fußgelenken weg. Irgendwie habe ich aber trotzdem das Gefühl, dass es nicht reicht. Bei der Krankengymnastik behandelt meine liebe Steffi meist nur akute Sachen, meistens Verspannungen im Rücken und Armen. Die Beinmotorik und Kraftaufbau Übungen kommen leider zu kurz. 20 Minuten ist ja nicht wirklich viel an Zeit.

Was gibt es für weitere Therapien die Ihr empfehlen könnt? Bekommt Ihr auch Dauerrezepte? Hilft euch es?

Anti-Cellulite-Massage 1

Liebe Grüße Sarah

Advertisements

2 Gedanken zu “Krankengymnastik und andere Behandlungen

  1. Katrin - musikhai schreibt:

    Physiotherapie ist allgemein ziemlich wichtig. Ich komme sehr gut mit der Vojta-Therapie klar. Das, kombiniert mit Laufband, habe ich in der Sauerlandklinik in Hachen kennen gelernt.
    Das mache ich immer noch. Es ist erstaunlich zu welchen Bewegungen ich nach Vojta in der Lage bin!

    Auch die Therapie nach Bobath und PNF gehören zu den Therapien auf neurophysiologischer Grundlage und helfen die Beweglichkeit zu erhalten.

    http://www.vojta.com/de/vojta-prinzip/vojta-therapie
    http://www.sauerlandklinik-hachen.de/Therapiespektrum/Physiotherapie/Vojta-Therapie
    https://de.wikipedia.org/wiki/Bobath-Konzept
    https://de.wikipedia.org/wiki/Propriozeptive_Neuromuskuläre_Fazilitation

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s